zurück zur Übersicht

Gapsite Hotel

Gapsite Hotel
  • Ort
    Graz, Österreich
  • Photograph
    Corinna Unterkofler & Joachim Grubelnik
  • Architekt
    Kadletz-Architektur

LICHT UND SCHATTEN

Licht ist bei Arch.DI Michael Kadletz ein integraler Bestandteil der Planung. Leuchten, Möblierung und umgebende Architektur müssen sich verstehen und dürfen – wie in jeder guten Beziehung – das Beste aus dem anderen hervorholen.

Insgesamt 15 verschiedene Zimmertypen im Hotel Gapsite in Graz verlangten nach einer flexiblen und individuellen Lichtgestaltung. Kadletz ließ die Leuchten zu sich sprechen und arbeitete bewusst mit ihren Eigenheiten. „Wir gingen vom Licht aus, die anderen innenarchitektonischen Elemente sind dann gefolgt.“ Konkret hieß das: mit Licht und Schatten zu spielen und die Oberflächen in den Zimmern unterschiedlich zu akzentuieren. Dabei zeigen sich unsere BOXX Leuchten als kleine Künstler und verleihen den Wänden eine dynamische und wechselhafte Gestaltung. Lichtmalerei oder doch Zaubertrick?

Damit Architektur, Möblierung und Licht einander synergetisch ergänzen, wird nie getrennt darauf geblickt. Im Eingangsbereich ging es zusätzlich darum, die Baulücke in der historischen Altstadt stimmig zu schließen. „Natürlich sollte sich die moderne Architektur in die umgebenden Fassaden eingliedern.“ Gründerzeit lässt grüßen: Kadletz wählte viel Glas und einen weiteren Auftritt von BOXX, um die Nischen in einladendes Licht zu tauchen.

Produkte

in diesem Projekt verwendet

Nach oben